Was bringt die neue Saison?



Liebe Fußballfreunde im Main-Taunus-Kreis,

nachdem einige Veränderungen im Aufbau der Homepage durchgeführt wurden, erfolgt nun die Pflege und Aktualisierung durch den neuen Kreispressewart, Klaus Wagner. Berichte und Veröffentlichungen laufen nun bei ihm zusammen.

Wir wünschen ihm bei seiner neuen Aufgabe viel Erfolg.

Zum Fußball im Kreis Main-Taunus muss die Tatsache hingenommen werden, dass der FC Eschborn genauso den Abstieg hinnehmen musste wie der FC Eddersheim.

Dennoch - Kopf hoch und auf ein Neues.

Der Kreis ist somit in der Hessenliga einmal, mit fünf Vereinen in der Verbandsliga Mitte und in der Gruppenliga Wiesbaden mit sieben Vereinen vertreten – was sich sehen lassen kann.

Änderungen wurden auf Wunsch der Vereine für die Reserverunden der KL A/B/C getroffen, da es zu viele spielfreie Wochen gab. Diese „Freizeit“ zeigte sich im Trainingsbetrieb und in den Planungen mit den A-Junioren als Negativpunkt. So erfolgte die Zusammenlegung der Reserveklassen. Einige Vereine wurden auf Antrag bereits in die KL C aufgenommen und der Rest spielt somit in der KLA - Reserverunde.

So gibt es in dieser Saison eine Runde mit 17 (18 – ein Rückzug) Mannschaften, die am Ende dann in die Kreisliga D übergehen soll. Doch auch in der jetzt gespielten Runde wurde ein Anreiz, der des Direktaufstiegs in die KL C, gesetzt. Dies beinhaltet aber auch einen Abstieg aus der KLC, was dort die Motivation forcieren dürfte, die Spiele ernst zu nehmen und erfolgreich zu gestalten. Letzte Entscheidung treffen die Vereine in der Januarsitzung.

Somit sind die Weichen im Main-Taunus-Kreis für die nächsten Jahre in fußballerischer Hinsicht gestellt.

Was uns ein wenig Sorgen macht ist die Tatsache, dass der regelmäßige Spielbetrieb der SOMA- und AH-Mannschaften immer mehr nachlässt. Es werden nur noch einige Turniere in der Halle oder Kleinfeldturnier im Sommer gespielt. Hier werden unsere Anstrengungen gefragt sein, um dies wieder voran zu bringen.

Auch die verschiedenen Ausschüsse im Fußballkreis werden sich in zwei Jahren entscheidend verändern. Hier gilt es schon jetzt für die aus Gründen der langen Tätigkeit oder des Alters nicht mehr zur Wahl stehenden Kollegen/Innen Nachfolger/Innen zu suchen und auf die Aufgaben vorzubereiten. Dies bedarf aber der Unterstützung aller Fußballvereine im Kreis, die sich ebenfalls Gedanken über IHRE Vertreter nach 2016 im Kreisfußballausschuss machen sollten.

Auch wir wissen, dass die „fußballverrückten Ehrenamtler“  nicht auf den Bäumen wachsen. Wir wollen auch keine Personen aus den Vereinen „abwerben“, da dort meist das gleiche Problem mit dem „Nachwuchs“ in Führungspositionen nur zu gut bekannt ist. Dennoch – hier müssen alle zusammenarbeiten, um den Kreis auch über 2016 hinaus im Hessenland gut vertreten zu wissen.

Auf geht´ s und viel Erfolg für die restliche Saison

 

Karl-Heinz Reichert

  Kreisfußballwart

 

 

 

 

Keine News in dieser Ansicht.


designed by WIV GmbH - powered by Typo3 Agentur